NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

KASACHSTAN

Präsident entlässt seinen

mächtigen Schwiegersohn

Astana - Mit Entlassungen auf höchster Ebene hat der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew versucht, die Spannungen bei den Protesten von Ölarbeitern zu lösen. Bei einem Besuch der Unruheregion am Kaspischen Meer entließ er seinen mächtigen Schwiegersohn Timur Kulibajew als Chef eines auch im Energiesektor tätigen Staatsunternehmens. Die UN sollen an der Untersuchung der Gewalt beteiligt sein. Der seit 1991 autoritär regierende Staatschef machte „Randalierer“ für die Unruhen verantwortlich. AFP

BELGIEN

Massiver Streik gegen

Sparpolitik der neuen Regierung

Brüssel - Wenige Wochen nach ihrer Amtsübernahme sieht sich die neue belgische Regierung unter Ministerpräsident Elio Di Rupo mit massiven Streiks im öffentlichen Dienst gegen ihre Sparpolitik konfrontiert. Der Ausstand legte am Donnerstag den Zugverkehr lahm. Der Streik richtet sich vor allem gegen den Plan der belgischen Regierung, die Altersgrenze für eine Frühverrentung von 60 auf 62 Jahre anzuheben. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben