NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

USA

Kongress beendet Streit

um Sozialabgaben

Washington - Im US-Kongress haben die Republikaner und die Demokraten von US-Präsident Barack Obama ihren letzten großen Streit des Jahres beigelegt. Beide Parteien einigten sich am Donnerstag (Ortszeit) in Washington, finanzielle Erleichterungen für Millionen Arbeitnehmer bei den Sozialabgaben vorerst für zwei Monate zu verlängern. Der Kompromiss bewahrt amerikanische Familien vor zusätzlichen Abzügen vom Lohn in Höhe von durchschnittlich 1000 Dollar (770 Euro) pro Jahr. Diese wären sonst von Januar an fällig geworden. Die Einigung sieht außerdem eine Fortsetzung von Hilfszahlungen an Arbeitslose für zwei Monate vor. Die befristete Verlängerung des Gesetzes soll Raum für Verhandlungen über eine Lösung geben, die bis Ende 2012 gelten soll. WEIßES HAUS]dpa

ÄGYPTEN

Massenproteste

gegen Militär-Gewalt

Kairo - Tausende Ägypter haben am Freitag in Kairo gegen das brutale Vorgehen von Soldaten gegen Frauen demonstriert. Anlass des Protests auf dem Tahrir-Platz sind Videoaufnahmen, die brutale Szenen während der Ausschreitungen am vergangenen Wochenende zeigen. Zu sehen sind Militärpolizisten, die eine verschleierte Frau mit Schlagstöcken verprügeln und ihr einen Teil der Kleidung vom Leib reißen. Die Demonstranten forderten die Generäle abermals auf, die Macht an eine zivile Regierung abzugeben. dpa

IRAK

Krisensitzung

nach Anschlägen abgesagt

Kairo - Die politische Führung im Irak hat eine Krisensitzung des Parlaments zur jüngsten Anschlagsserie aus Sicherheitsgründen abgesagt. Wie die Agentur Sumaria News berichtete, hatte Parlamentssprecher Osama al Nadschifi das am Freitag geplante Treffen auf unbestimmte Zeit verschoben. Den Vertretern der verschiedenen politischen Gruppierungen sei es derzeit wegen der gefährlichen Lage nicht möglich, zu der Versammlung zu kommen, hieß es. Am Donnerstag waren bei verheerenden Bombenanschlägen in Bagdad rund 70 Menschen gestorben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar