NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

NIGERIA

Mehr als 50 Tote bei Unruhen

Abuja – Bei Unruhen zwischen zwei verfeindeten Ethnien im Osten Nigerias sind am Samstag mindestens fünfzig Menschen getötet worden. Kämpfer der Ezza-Volksgruppe hätten am frühen Morgen ein Ezilo-Dorf überfallen und ein Blutbad angerichtet, berichteten nigerianische Medien am Sonntag. Hintergrund sind seit langem anhaltende Konflikte über Land. epd

USA

Hacker veröffentlichen Kundendaten

Washington - Nach ihrem Cyberangriff auf renommierte US-Sicherheitsberater hat die Hackerorganisation „Anonymus“ nach eigenen Angaben gewaltige Mengen Kundendaten ins Netz gestellt. Die Gruppe veröffentlichte in der Nacht zu Silvester Links, die zu 75 000 Namen, Adressen, Kreditkartennummern und Passwörtern von Kunden des Unternehmens Stratfor führen sollen. Die Gruppe kündigt zwar weitere Cyberattacken für die Silvesternacht an, doch blieben Informationen darüber zunächst aus. dpa

ÄGYPTEN

Gericht gegen Kopftuchverbot

Kairo - Ein ägyptisches Gericht hat das Kopftuchverbot für Moderatorinnen beim Staatsfernsehen für nichtig erklärt. Wie der Sender am Sonntag berichtete, urteilte das Verwaltungsgericht in Alexandria, dass das Kopftuch die Trägerin nicht an der Arbeit hindere. Die Moderatorin Lamia Hussein hatte den Fall vor Gericht gebracht, weil sie wegen ihrer Verschleierung nicht mehr beim Staatsfernsehen habe auftreten dürften. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar