NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

USA

US-Republikaner erklären Santorum nachträglich zum Sieger in Iowa

Washington - Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner hat die Partei am Donnerstag Ex-Senator Rick Santorum nachträglich an Stelle von Mitt Romney zum Sieger des Vorwahl-Auftakts Anfang Januar in Iowa erklärt.Nach einer endgültigen Auszählung liege Santorum in Iowa mit 34 Stimmen vor Romney, teilte die republikanische Partei mit. Der genaue Ausgang dürfte aber wohl für immer ein Geheimnis bleiben, da die Resultate aus acht der 1774 Stimmbezirke den Angaben zufolge verschollen sind. Nach stundenlanger Hängepartie war in Iowa zunächst Romney zum Sieger erklärt worden. Unterdessen stieg der texanische Gouverneur Rick Perry aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner aus. Er werde im weiteren internen Auswahlprozess den Ex-Sprecher des Repräsentantenhauses, Newt Gingrich, unterstützen, sagte Perry. AFP

PAKISTAN

Italiener und weiterer Ausländer verschleppt

Rom/Berlin – Ein Italiener und ein weiterer Ausländer sind nach einem Bericht der italienischen Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag in Pakistan verschleppt worden. Wie das Außenministerium in Rom mitteilte, fand die Entführung in der Nähe der Stadt Multan im Süden der Provinz Pendjab statt. Berichte über einen gleichfalls entführten Deutschen bestätigte das Auswärtige Amt auf Anfrage zunächst nicht. AFP

GroKo, Jamaika oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben