NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Abzug der US-Truppen aus Bayern und Rheinland-Pfalz wahrscheinlich

Berlin - Der Truppenabbau der US-Armee in Europa trifft wohl Bayern und Rheinland-Pfalz. Nach einer Internet-Veröffentlichung des US-Verteidigungsministeriums sollen zwei schwere Brigaden aus Europa abgezogen werden. „Die einzigen zwei schweren Brigaden, die wir in Europa haben, sind die 170. und die 172. Brigade“, erläuterte ein Sprecher der US-Army in Heidelberg am Freitag. Im rheinland-pfälzischen Baumholder ist die 170. Infanteriebrigade stationiert. Der Standort gilt mit seinen knapp 5000 US-Soldaten als größte deutsche US-Garnisonsstadt. Der 172. Brigade im bayerischen Grafenwöhr gehören rund 3800 Heeressoldaten an. Hintergrund der Abzugspläne sind drastische Sparvorgaben, die von US-Verteidigungsminister Leon Panetta jetzt bekannt gab. dpa

SENEGAL

Verfassungsgericht weist Kandidatur N’Dours zurück

Dakar - Senegals Verfassungsgericht hat die Kandidatur des populären Sängers Youssou N’Dour für die Präsidentschaftswahl zurückgewiesen. In einer umstrittenen Entscheidung billigte das Gericht am Freitag zudem die erneute Kandidatur von Präsident Abdoulaye Wade, wie ein AFP-Reporter einer am Gericht ausgehängten Liste entnahm. Wade hat bereits zwei Amtszeiten hinter sich, ein drittes Mandat ist umstritten. Nach der Entscheidung gab es in der Hauptstadt Dakar gewaltsame Zusammenstöße zwischen der Polizei und überwiegend jugendlichen Oppositionsanhängern. AFP

TÜRKEI

Bevölkerung wächst in einem Jahr um eine Million auf 74,7 Millionen

Istanbul - Die Bevölkerung der Türkei ist im vergangenen Jahr auf 74,7 Millionen Menschen gestiegen. Wie das Statistikamt in Ankara am Freitag mitteilte, wuchs die Bevölkerung zwischen 2010 und 2011 um eine Million Menschen. Die Hälfte der Türken ist demnach jünger als 30 Jahre, Kinder unter 14 Jahren machen ein Viertel der Bevölkerung aus. Weitaus größte Stadt des Landes ist Istanbul, wo 13,6 Millionen Menschen gemeldet waren. In Ankara wohnen demnach knapp fünf Millionen. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar