NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Piraten-Geschäftsführerin Weisband

antisemitisch beleidigt

Berlin - Die politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, Marina Weisband, ist wegen ihres jüdischen Glaubens antisemitisch angefeindet worden. „Ich habe Hassmails bekommen“, sagte die 24-Jährige der „Bild am Sonntag“. Ihr Foto sei auf rechtsextremistischen Webseiten veröffentlicht worden. „Daneben standen Texte darüber, wie die Juden jetzt die deutsche Parteienlandschaft erobern würden.“ Am Sonntag stellte Weisband auf ihrer Facebook-Seite klar, es habe sich um „ein paar“ antisemitische Mails gehandelt. Tsp

Friedrich: Länder sollen Linke

nur durch offene Quellen beobachten
Berlin - Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat an seine Länderkollegen appelliert, die Linkspartei nicht mehr mit nachrichtendienstlichen Mitteln zu beobachten. Bereits einer seiner Vorgänger habe für das Bundesamt für Verfassungsschutz diese Anweisung erteilt, sagte er in „Berlin direkt“. Friedrich verteidigte aber die Beobachtung der Partei anhand offener Quellen. Bei der Linken gebe es linksextremistische Teile. „Man muss nun wissen, welches Gewicht haben diese Extremisten eigentlich in der Partei…“ dpa

AFGHANISTAN

USA und Taliban

führen Gespräche in Katar

Kabul - Nach mehr als zehn Jahren Krieg in Afghanistan haben die USA und die radikalislamischen Taliban Vorgespräche zu Friedensverhandlungen aufgenommen. Wie die „New York Times“ am Sonntag berichtete, trafen Gesandte beider Seiten zu Sondierungen im Emirat Katar ein. Auf der Tagesordnung soll auch die Frage eines Gefangenenaustauschs stehen. Offiziell haben die Taliban ihre Verhandlungsbereitschaft nicht bestätigt. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar