NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

JEMEN

Vier ausländische Helfer im Jemen

entführt, darunter ein Deutscher

Sanaa - Im Jemen sind vier ausländische Helfer entführt worden, darunter nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Saba auch ein Deutscher. Die vier Mitarbeiter einer internationalen Hilfsorganisation sowie ihre zwei jemenitischen Chauffeure seien von einer bewaffneten Gruppe aus Wadi Ahdschar etwa 120 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Sanaa verschleppt worden. Neben dem Deutschen sei auch ein Kolumbianer unter den Entführten. AFP

USA

Obama bestätigt erstmals

US-Drohnenangriffe in Pakistan

Washington - US-Präsident Barack Obama hat erstmals öffentlich den Einsatz von unbemannten Drohnen in Pakistan bestätigt. Es handele sich um gezielte Aktionen gegen Verdächtige, die auf einer Liste „aktiver Terroristen“ stünden und US-Einrichtungen angreifen wollten, sagte Obama. Bei einem Austausch mit Internetnutzern auf den Webseiten Google+ und Youtube erklärte Obama, es handele sich „allgemein um sehr präzise Angriffe gegen Al Qaida und seine Verbündeten“. Im Jemen sind bei einem Drohnenangriff am Dienstag zwölf Kämpfer der Al Qaida getötet worden. Ein Stammesführer sagte, es habe sich um einen US-Flugkörper gehandelt. AFP/rtr

FRANKREICH

Umstrittenes Völkermordgesetz

vorerst gestoppt

Paris/Ankara - Mehr als 140 französische Abgeordnete haben das Gesetz vorerst gestoppt, das die Leugnung des „Völkermords“ an den Armeniern unter Strafe stellt. Parlamentarier aller Parteien brachten den Text vor den Verfassungsrat. „Der Schritt entspricht dem, was wir von Frankreich erwarten“, sagte der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan. Der Verfassungsrat muss sich nun zu dem Einspruch äußern. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben