NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Festnahme wegen Spionageverdacht Karlsruhe - Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwoch in Berlin einen mutmaßlichen marokkanischen Spion festnehmen lassen. Der 56-Jährige sei dringend verdächtig, Informationen über in Deutschland lebende Landsleute an den marokkanischen Geheimdienst weitergegeben zu haben. Insbesondere soll er Informationen über Anhänger der Widerstandsbewegung für die Westsahara, „Frente Polisario“, beschafft haben. dpa

Maizière will Veteranentag

Holloman - Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) will die Anerkennung für Veteranen der Bundeswehr mit einem Ehrentag stärken. Das Gedenken könnte am Volkstrauertag, aber auch an einem anderen Tag stattfinden, schlug er während seiner aktuellen US-Reise vor. Auch Tapferkeitsmedaillen könnten dann vergeben werden. dpa

UKRAINE

Timoschenko-Diagnose noch geheim

Charkiw/Berlin - Nach der Untersuchung der inhaftierten ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko haben die beiden deutschen Ärzte ihre Diagnose an die Behörden des Landes übergeben. Der Chef der Berliner Charité, der Neurologe Karl Max Einhäupl, und sein Kollege, ein Spezialist für Unfallchirurgie, reisten unmittelbar nach der Untersuchung ab. Erst wenn drei kanadische Mediziner ihre Untersuchung ebenfalls abgeschlossen haben, soll der Umschlag mit der Diagnose der deutschen Spezialisten geöffnet werden. Es sei fraglich, ob Timoschenko adäquate ärztliche Betreuung erhalte, hieß es. Die Ex-Regierungschefin, die wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt worden ist, leidet nach Angaben ihrer Tochter unter einem Bandscheibenvorfall, hat starke Schmerzen und kann sich kaum bewegen. Tsp

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben