NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Verzicht auf Zschäpe-Vernehmung

Erfurt - Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe wird voraussichtlich nicht vor den Thüringer Untersuchungsausschuss geladen. Laut der Vorsitzenden Dorothea Marx (SPD) ist der Grund ein Schreiben der Anwälte Zschäpes, in dem eine Aussageverweigerung angekündigt werde. dpa

NPD stellt Kandidaten auf

Dresden - Die NPD hat den Historiker Olaf Rose als Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl am 18. März nominiert. Rose behauptet unter anderem, der Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß habe im Kriegsverbrechergefängnis nicht Selbstmord begangen, sondern sei ermordet worden. Die NPD hat nach eigenen Angaben drei Wahlmännern in der Bundesversammlung. dpa

Jalloh-Prozess vor Einstellung

Magdeburg - Der Prozess um den Feuertod des Asylbewerbers Oury Jalloh in einer Polizeizelle in Dessau könnte möglicherweise bereits an diesem Dienstag eingestellt werden. Die Vorsitzende Richterin am Landgericht Magdeburg gab am Montag eine entsprechende Anregung der Kammer bekannt. Dies bestätigte die Anwältin der Nebenklage, Gabriele Heinecke, dem Tagesspiegel. Danach könnte das Verfahren gegen den angeklagten Polizisten gegen eine Geldauflage vorläufig eingestellt werden. Ihm wird vorgeworfen, Jalloh bei einem Feuer im Januar 2005 nicht rechtzeitig geholfen zu haben. Tsp

Doktortitel aberkannt

Köln - Die Universität Köln hat den Doktortitel des FDP-Bundestagsabgeordneten Bijan Djir-Sarai aberkannt. Eine „umfangreiche Prüfung“ habe ergeben, dass bei der Anfertigung der Dissertation über die PVC-Branche in Deutschland in „erheblichem Maße Zitierpflichten nicht hinreichend beachtet wurden“, hieß es in einer Erklärung der Universität. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar