NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

MALI

Nachbarländer stellen Putschisten

ein Ultimatum

Addis Abeba/Bamako - Rund eine Woche nach dem Staatsstreich haben die Nachbarländer den Anführern der Putschisten in Mali ein Ultimatum gestellt. Sollte die Macht nicht innerhalb von 72 Stunden an eine zivile Regierung zurückgegeben und die verfassungsmäßige Ordnung wiederhergestellt werden, würden „diplomatische, wirtschaftliche und finanzielle Sanktionen“ eingeleitet. Das beschloss die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft Ecowas. dpa

TIBET

Erneut versuchen Mönche,

sich selbst zu verbrennen

London - Zwei tibetische Mönche haben sich am Freitag aus Protest gegen die chinesische Herrschaft über Tibet angezündet. Die Selbstverbrennungsversuche der 21- und 22-jährigen Tenpa Dargye und Choemi Palten ereigneten sich in der tibetischen Stadt Barkham in Osttibet, wie die Organisation Free Tibet in London mitteilte. Angaben darüber, ob die Mönche überlebten, machte die Organisation nicht. KNA

UNGARN

Präsident tritt trotz Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit nicht zurück

Budapest - Der ungarische Staatspräsident Pal Schmitt denkt trotz Plagiatsaffäre und Entzug des Doktortitels nicht an Rücktritt. „Mein Gewissen ist rein“, erklärte er am Freitagabend in einem Fernsehinterview. „Ich habe meine Doktorarbeit nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben.“ Die Budapester Semmelweis-Universität für Medizinwissenschaften hatte Schmitt am Vortag den Doktortitel aberkannt. Eine Expertenkommission hatte festgestellt, dass er seine Dissertation aus dem Jahr 1992 fast gänzlich abgeschrieben hatte. Vor dem Präsidentensitz demonstrierten rund 300 Menschen. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben