NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Röttgen holt Kampeter

ins CDU-Schattenkabinett für NRW

Düsseldorf - Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Steffen Kampeter (CDU), soll im Fall eines CDU-Wahlsieges in Nordrhein-Westfalen Finanzminister in Düsseldorf werden. Der CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen stellte den 48-Jährigen am Donnerstag in Düsseldorf als Mitglied seines Schattenkabinetts vor. Röttgen will das Finanzministerium zum zentralen Ressort einer CDU-geführten Regierung machen. Kampeter kündigte an, schon kurz nach der Wahl am 13. Mai eine mittelfristige Finanzplanung bis 2020 vorzulegen. „Wir müssen den Unsinn beenden, der Bevölkerung vorzugaukeln, Schulden machen löst das Problem. Schulden sind das Problem“, sagte er. Kampeter gehört seit 1990 dem Bundestag an. 2005 wurde der Diplom-Volkswirt haushaltspolitischer Sprecher der Unionsfraktion. Das Amt des Finanzstaatssekretärs bekleidet der gebürtige Westfale seit Oktober 2009. AFP/dpa

Piraten wollen mit Künstlern

neues Urheberrecht entwickeln

Düsseldorf - Die Piratenpartei will den Streit mit Künstlern um das Urheberrecht entschärfen. Seine Partei plane „seit einiger Zeit, einen runden Tisch zu diesem Thema zu veranstalten“, sagte das Mitglied des Bundesvorstandes der Piraten, Matthias Schrade, der Nachrichtenseite „Handelsblatt online“ laut Vorabbericht vom Donnerstag. „Hierzu wollen wir alle Beteiligten – Musiker und Künstler, Verwerter und Rechteinhaber sowie Konsumenten – einladen und gemeinsam ein zeitgemäßes Urheberrecht entwickeln“, fügte Schrade hinzu. Künstler haben die Piratenpartei in den vergangen Monaten immer wieder wegen ihrer liberalen Position zum Urheberrecht kritisiert. dapd

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar