NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

BIRMA

Cameron und Suu Kyi fordern Aufhebung von Sanktionen

Rangun - Beim ersten Besuch eines westlichen Regierungschefs seit Jahrzehnten in Birma hat der britische Premierminister David Cameron gemeinsam mit Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi zur Aufhebung von Sanktionen aufgerufen. Cameron war zuvor mit dem Präsidenten Thein Sein zusammengetroffen. Dieser sagte, sein Land fühle sich „ermutigt und glücklich“ bei der „Förderung der Demokratie und der Menschenrechte“ unterstützt zu werden. AFP

ÄGYPTEN

Mubarak-Getreue

von Wahl ausgeschlossen

Kairo - Einen Monat vor der Präsidentenwahl in Ägypten hat das Parlament hohe Vertreter des gestürzten Regimes des ehemaligen Präsidenten Hosni Mubarak von der Kandidatur ausgeschlossen. Wie das staatliche Fernsehen am Freitag berichtete, beschloss das von islamistischen Abgeordneten dominierte Parlament eine entsprechende Gesetzesvorlage. Allerdings muss das Gesetz noch von der Militärregierung gebilligt werden. dpa

MAZEDONIEN

Nationalistische Gewaltausbrüche nach fünf Morden

Skopje/Belgrad - In der mazedonischen Hauptstadt Skopje sind nach dem Mord an fünf slawischen Mazedoniern Krawalle ausgebrochen. Es handele sich um vier Schüler im Alter von etwa 20 Jahren und einen Mann von 45 Jahren, bestätigte die Polizei. Die fünf Männer seien von Albanern erschossen worden, berichteten lokale Medien. Aufgebrachte slawische Landsleute der Opfer blockierten mehrere Straßen. Elektronische Medien berichteten, albanische Häuser seien angegriffen und ein Bus angezündet worden. dpa

UKRAINE

Charité-Chef zur Behandlung Timoschenkos in Berlin bereit

Kiew/Charkiw - Der Chef der Berliner Charité, Professor Karl Max Einhäupl, und sein Kollege Professor Norbert Haas, haben in Charkiw die inhaftierte frühere ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko besucht. Sie besichtigten auch eine von der ukrainischen Regierung für die Behandlung der kranken Politikerin vorgesehene Klinik. „Wir sind bereit Julia Timoschenko für eine Behandlung in der Charité aufzunehmen“, sagte Einhäupl. „Die Versorgung wird mehrere Monate dauern, weil sie schon über ein halbes Jahr lang Beschwerden hat.“ dapd

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar