NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

PAKISTAN

Vermutlich 150 Tote

durch Flugzeugabsturz

Islamabad - Auf dem Jungfernflug ist eine pakistanische Linienmaschine mit 127 Menschen an Bord bei heftigem Regen nahe Islamabad abgestürzt. Nach Angaben der Behörden gibt es keine Überlebenden. Da die Boeing 737 der privaten Bhoja Air am Freitag auf ein Dorf stürzte, rechnen Rettungskräfte mit insgesamt etwa 150 Toten. dpa

MALI

Gestürzter Präsident von Mali

flieht in den Senegal

Dakar - Der gestürzte malische Präsident Amadou Toumani Touré ist in den Senegal geflohen. Ein senegalesischer Sender berichtete, Touré und Mitglieder seiner Familie seien am Donnerstagabend am Flughafen von Dakar angekommen. Es war nicht klar, ob Touré im Land bleiben oder weiterreisen wollte. Touré war Ende März von revoltierenden Soldaten gestürzt worden. dapd/epd

SÜDSUDAN

Truppen werden

vom Ölfeld Heglig abgezogen

Juba - Angesichts eines drohenden Kriegs mit dem Sudan hat der südsudanesische Präsident Salva Kiir unter internationalem Druck den Rückzug der Armee aus dem Ölfeld Heglig angeordnet. Ein Sprecher betonte, die Regierung gebe nicht ihren Anspruch auf, dass Heglig Bestandteil des Südsudan ist. Das Ölfeld liegt an der nicht ganz festgelegten Grenze zwischen Sudan und Südsudan. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben