NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

UKRAINE

Besuch von Grünen-Politikern

bei Timoschenko verschoben

Charkiw - Der genehmigte Besuch der beiden Grünen-Europaabgeordneten Rebecca Harms und Werner Schulz bei der inhaftierten Politikerin Julia Timoschenko findet später als geplant statt. Schulz sagte, ihr Flugzeug sei vom Blitz getroffen worden, sie hätten deshalb umkehren müssen. Anschließend teilten Mitarbeiter der beiden Abgeordneten mit, dass Harms und Schulz am Mittwoch von Frankfurt aus verspätet in die Ex-Sowjetrepublik gereist seien. Die Abgeordneten wollen Timoschenko, die in der Haft erkrankt ist, nun an diesem Donnerstag in einer Klinik treffen. dpa

ISRAEL

Regierungschef Netanjahu

wegen Gaza-Flottille gerügt

Tel Aviv - Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat nach einer offiziellen Untersuchung beim blutigen Militäreinsatz gegen die Gaza-Flottille schwere Fehler begangen. Das geht aus dem Bericht hervor, den der staatliche Ombudsmann Micha Lindenstrauss am Mittwoch vorlegte. Bei dem Einsatz israelischer Elitesoldaten am 31. Mai 2010 waren neun Türken an Bord des türkischen Kreuzfahrtschiffes „Mavi Marmara“ getötet worden. So seien Warnungen des israelischen Militärs vor gewaltsamem Widerstand auf den Schiffen nicht ernst genommen worden. Zudem seien Alternativen zu dem gewaltsamen Vorgehen nicht ausreichend erwogen worden. dpa

IRAK

Mindestens 70 Tote

durch Anschläge

Bagdad - Bei einem der blutigsten Anschläge seit dem US-Truppenabzug vor einem halben Jahr sind im Irak mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 200 verletzt worden. Die offenbar koordinierten Autobombenanschläge am Mittwoch waren bereits die dritte solche Anschlagsserie gegen Schiiten in dieser Woche. Niemand bekannte sich zunächst zu den Taten. Sie trugen jedoch die Handschrift sunnitischer Aufständischer, die in der Vergangenheit wiederholt Anschläge auf Schiiten im Irak verübt haben. Ziel von 14 der 16 Explosionen waren schiitische Pilger. dapd/dpa

TANSANIA

Mutmaßlicher deutscher Islamist

gefunden und verhaftet

Daressalam - Die Behörden in Tansania haben einen wegen Bombenanschlägen in Kenia gesuchten deutschen mutmaßlichen Islamisten verhaftet. Emrah E. sei wegen mutmaßlicher Verbindungen zur somalischen Schabab-Miliz festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. E. war in Kenia gesucht worden. AFP

NORWEGEN

Gutachter halten Breivik doch

für psychisch krank

Oslo - Der norwegische Attentäter Anders Breivik ist nach der Prüfung zweier gegensätzlicher Gutachten paranoid schizophren. Er gehöre deshalb nicht ins Gefängnis, sondern in die Psychiatrie. Breivik hatte am 22. Juli letzten Jahres eine Bombe im Osloer Regierungsviertel gezündet und dann Teilnehmer eines Ferienlagers beschossen. Dabei starben 77 Menschen. anw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben