NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Wulff zahlte Preisgeld

auf Privatkonto ein

Hannover - Christian Wulff hat in seiner Amtszeit als Bundespräsident offenbar ein Preisgeld von 10 000 Euro nicht gestiftet, sondern auf sein Privatkonto eingezahlt. Die Staatsanwaltschaft Hannover stieß bei ihren Ermittlungen gegen Wulff auf das Preisgeld, das er im Herbst 2011 bei der Auszeichnung mit dem Leo-Baeck-Preis vom Zentralrat der Juden erhalten hatte, wie das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ am Sonntag vorab berichtete. Die Staatsanwaltschaft prüft, „ob aufgrund der Verwendung des Preisgeldes ein strafprozessualer Anfangsverdacht besteht“, wie ein Sprecher bestätigte. Eine rechtlich verpflichtende Regelung für das Staatsoberhaupt, das Geld zu spenden, gibt es allerdings nicht. dapd

PARAGUAY

Der bisherige Vize Franco

wird neuer Präsident

Asuncion - Seit Freitag ist der bisherige Vizepräsident Federico Franco der neue Staatschef Paraguays. Der 49-jährige Chirurg löst den früheren Bischof Fernando Lugo ab, der wegen seines Umgangs mit gewalttätigen Bauernprotesten vom Parlament seines Amtes enthoben wurde. Franco gilt als gemäßigt links. AFP

LIBYEN

Tunesien liefert

Gaddafis Ex-Premier aus

Tunis - Tunesien hat den letzten libyschen Regierungschef aus der Ära Muammar al-Gaddafis in seine Heimat ausgeliefert. Baghdadi Ali al-Mahmudi war von März 2006 bis zum Kollaps des Gaddafi-Regimes im August 2011 Ministerpräsident. Tunesien hatte die Auslieferung an die Bedingung geknüpft, dass Al-Mahmudi in Libyen ein fairer Prozess gemacht werde.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar