NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Verfassungsbeschwerde nach Tod von Kadettin auf „Gorch Fock

Geilenkirchen - Der Tod der Kadettin Jenny B. auf dem Marine-Segelschulschiff „Gorch Fock“ bekommt ein weiteres juristisches Nachspiel. Die Eltern der 2008 vor Norderney ertrunkenen Soldatin wollen vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. „Wir versprechen uns davon endlich eine Ermittlung, die ordentlich und sorgfältig ist“, sagte der Vater, Uwe B., am Freitag. Die damals 18-jährige Jenny B. war bei einer Ausbildungsfahrt auf der Bark in der Nacht zum 4. September 2008 in die Nordsee gestürzt und ertrunken. Die genauen Todesumstände sind bis heute ungeklärt. Die Anwaltskanzlei der Eltern bestätigte, dass die Verfassungsbeschwerde eingereicht worden sei. Die Eltern von Jenny B. waren bislang in allen Instanzen mit ihren Anzeigen und Klagen gescheitert. Die Karlsruher Richter sollen nun prüfen, ob das Urteil des OLG Schleswig dem Rechtsstaatsprinzip entspricht oder die Grundrechte der Kläger unverhältnismäßig einschränkt wurden. dapd

Trierer Bischof entlässt Priester wegen sexuellen Missbrauchs

Trier - Wegen sexuellen Missbrauchs hat der Trierer Bischof Stephan Ackermann erstmals einen Geistlichen seines Bistums aus dem Klerikerstand entlassen. Der Priester, der sich bereits im Ruhestand befindet, hatte zwischen 1966 und 1980 fünf minderjährige Jungen missbraucht, in zwei Fällen auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Bei der Entlassung handelt sich nach Bistumsangaben um das höchste Strafmaß, welches das Kirchenrecht vorsieht. Der Priester verliert damit sämtliche Rechte, die mit seinem Priesteramt verbunden sind. Strafrechtlich konnte der Geistliche nicht mehr belangt werden, weil die Taten verjährt sind. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben