NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Kölner Beschneidungs-Urteil:

Linke erlaubt sich Differenzen

Berlin - Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping sieht es nicht als Problem an, dass ihre Partei zum Kölner Beschneidungs-Urteil keine einheitliche Meinung vertritt. Sie sprach am Montag von einer „sehr schweren Güterabwägung“ und habe deshalb auch in der Bundestagsfraktion für eine Enthaltung zur Resolution geworben, die dort von Union, SPD und FDP als Reaktion auf das Urteil eingebracht worden war. Nicht nur in ihrer Fraktion, sondern im Bundestag insgesamt solle die Abstimmung freigegeben werden, wenn dort im Herbst mögliche gesetzliche Neuregelungen debattiert würden. Das Kölner Landgericht hatte im Mai religiöse Beschneidung als unzulässige Körperverletzung gewertet.m.m.

GRIECHENLAND

6000 Flüchtlinge in Athen

festgenommen

Athen - Die griechische Polizei hat bei Razzien in Athen etwa 6000 mutmaßlich illegal eingereiste Flüchtlinge festgenommen. Mehr als 1600 von ihnen sollen in ihre Heimatländer abgeschoben werden, sagte die Polizei. Die übrigen wurden freigelassen. dapd

TÜRKEI

Explosion legt Öl-Pipelines lahm –

Behörden vermuten Sabotage

Ankara - Bei einer Explosion im Südosten der Türkei ist eine Pipeline beschädigt worden, die Öl aus dem Nordirak in die türkische Stadt Ceyhan befördert. Der Betrieb einer parallelen zweiten Leitung wurde vorübergehend eingestellt. Türkische Behörden vermuten einen Sabotageakt. Der staatliche Fernsehsender TRT und eine pro-kurdische Nachrichtenagentur berichteten, kurdische Rebellen seien für den Anschlag verantwortlich. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben