NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

PHILIPPINEN

Schweres Erdbeben vor der Küste der Philippinen

Manila - Vor der Küste der Philippinen hat sich am Freitag ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 ereignet. Nach Angaben des US Geological Survey lag das Epizentrum im Meer 146 Kilometer vor der Stadt Guiuan in einer Tiefe von 32 Kilometern. Die ursprünglich auch für Indonesien, Japan und eine Reihe von Inseln im Pazifik erlassene Tsunamiwarnung wurde später wieder aufgehoben. Auf den Philippinen zerstörte das Beben nach ersten Berichten Brücken und Straßen. Beim Einsturz eines Hauses kam eine 54-jährige Frau ums Leben. rtr/dpa

MEXIKO

Gericht beendet Streit über die Wahl des künftigen Staatschefs

Mexiko-Stadt - Das juristische Tauziehen um die umstrittene Präsidentenwahl in Mexiko ist beendet. Zwei Monate nach dem Urnengang erklärte das nationale Wahlgericht Enrique Peña Nieto am Freitag zum gewählten Präsidenten Mexikos. Er wird am 1. Dezember vereidigt und tritt die Nachfolge von Staatschef Felipe Calderón an. Der unterlegene Linkskandidat Andrés Manuel López Obrador rief nach dem Urteil seine Anhänger zu zivilem Ungehorsam auf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar