NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Pakistanische Aktivistin

weiter in „kritischem“ Zustand

Islamabad/New York - Die von Taliban attackierte pakistanische Friedenspreisträgerin Malala Yousufzai ist nach Aussage eines Arztes weiterhin in einem „kritischen“ Zustand. Die 14-Jährige leide an einem schweren Ödem, sagte der Leiter der Neurochirurgie im Militärkrankenhaus von Peschawar, Junaid Khan, dem USamerikanischen Sender CNN am Donnerstag. Attentäter hatten der jungen Kinderrechtsaktivistin am Dienstag auf dem Schulweg in den Kopf geschossen. KNA

Mutmaßlicher Produzent von islamfeindlichem Film bleibt in Haft

Los Angeles - Der mutmaßliche Produzent des islamfeindlichen Films „Die Unschuld der Muslime“ bleibt vorerst in Haft. Dies entschied das zuständige Gericht am Mittwoch (Ortszeit) bei einer Anhörung in Los Angeles. Zuvor hatte Mark Basseley Youssef erklärt, er habe nicht gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen. Dieser Ansicht folgte das Gericht jedoch nicht. Der 55-Jährige bleibt daher vorerst in Haft, eine neue Anhörung soll es am 9. November geben. AFP



Ermittler: Französische Terrorzelle wollte töten

Paris - Sieben Mitglieder einer in Frankreich zerschlagenen Islamistenzelle müssen mit Anklagen wegen versuchten Mordes oder Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung rechnen. Bei einem am 19. September verübten Anschlag auf ein jüdisches Geschäft sei es nur dem Zufall zu verdanken gewesen, dass es keine Opfer gegeben habe, sagte Staatsanwalt François Molins am Donnerstag in Paris. dpa



Nigerianer verklagen Shell-Konzern wegen Umweltverschmutzung

Den Haag - Nigerianische Dorfbewohner haben gemeinsam mit Umweltaktivisten einen Prozess gegen den Ölkonzern Royal Dutch Shell in den Niederlanden angestrengt. In dem Hauptverfahren, das am Donnerstag vor einem Gericht in Den Haag begann, fordern sie Entschädigungen für Umweltschäden durch drei Öllecks im Nigerdelta.epd

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben