NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

KOLUMBIEN

Regierung verhandelt

mit Farc-Rebellen in Oslo

Berlin - In gespannter Atmosphäre haben in Oslo Vertreter der Farc-Guerilla und der Regierung Friedensgespräche aufgenommen. Dreimal ist der Versuch bereits gescheitert. Der älteste Bürgerkrieg Südamerikas hat mehr als 200 000 Menschen das Leben gekostet und Millionen Menschen aus ihren Heimatregionen vertrieben. Bei der ersten Verhandlungsrunde zeigten sich deutliche Konflikte über die Verhandlungsthemen. Tsp

NAHOST

Israel genehmigt Hunderte neuer Wohnungen im Westjordanland

Jerusalem - Israel will im besetzten Westjordanland Hunderte neuer Wohnungen bauen. Ein Planungsausschuss rief Bauunternehmen auf, Gebote für rund 800 Wohneinheiten in der Siedlung Gilo abzugeben. Israel hatte das Gebiet 1967 erobert und später Jerusalem zugeschlagen. Hagit Ofran von der israelischen Anti-Siedlerbewegung „Frieden Jetzt“ sagte, die Bauarbeiten könnten innerhalb weniger Monate beginnen. Israel wählt im Januar 2013 ein neues Parlament. rtr

BULGARIEN

Verfassungsgericht kassiert Gesetz zur Enteignung der Mafia

Sofia - Die bulgarische Regierung darf Mafia-Vermögen nicht rückwirkend beschlagnahmen. Das Verfassungsgericht verwarf einen entsprechenden Passus in einem Anti-Mafia-Gesetz. Das berichteten die Medien in Sofia. Nach dem Gesetz hätten die Behörden kriminell beschafftes Vermögen aus den vergangenen 15 Jahren beschlagnahmen können. Die Richter in Sofia entschieden nun, dass die im Gesetz vorgesehene rückwirkende Frist für Kontrollen von Mafia-Besitz verfassungswidrig ist. Andere Passagen des von der bürgerlichen Regierung durchgesetzten Gesetzes bleiben in Kraft. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar