NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

RUSSLAND

Offenbar 49 Aufständische

im Nordkaukasus getötet

Moskau - Russische Spezialeinheiten haben nach amtlichen Angaben 49 Aufständische im Nordkaukasus getötet. Unter den Getöteten seien auch Führungsleute der Rebellen, die einen Staat nach islamischem Vorbild errichten wollten, teilte die Zentrale zur Terrorbekämpfung am Sonntag in Moskau mit. Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Niederschlagung der dortigen Rebellen weit oben auf seine Agenda gesetzt. Er will von Rebellen angekündigten Anschläge bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi verhindern, das in der Nähe der russischen Kaukasus-Republiken liegt. rtr

LIBYEN

Verwirrung um Festnahme

des ehemaligen Gaddafi-Sprechers

Tripolis - Nach der angeblichen Festnahme des ehemaligen Sprechers von Muammar al Gaddafi ist eine Tonbandaufzeichnung aufgetaucht, in der ein Mann, der behauptet, Mussa Ibrahim zu sein, dies bestreitet. Vize-Ministerpräsidsent Mustafa Abu Schagur widerrief später seine Information. Er habe den Tod von Gaddafis jüngstem Sohn Chamis und die Festnahme vermeldet, ohne dass er eine Bestätigung hatte. Um die Gaddafi-Hochburg Bani Walid, in der sich beides abgespielt haben soll, liefern sich regierungsnahe Milizen seit Tagen wieder Kämpfe mit ehemals Gaddafi-Treuen. dapd

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben