NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Anschlag auf Büro des Vorsitzenden des NSU-Ausschusses

Berlin - Auf das Büro des SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy ist offenbar ein Sprengstoffanschlag verübt worden. Wie Edathy am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite mitteilte, kam es in der Nacht im Briefkasten seines Bürgerbüros in Schaumburg zu einer Explosion. Dabei sei Sachschaden entstanden. Der Staatsschutz ermittle. Edathy leitet den Bundestagsuntersuchungsausschuss, der sich mit der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) beschäftigt. AFP

Regierung genehmigt Bergung

von Atomfässern aus der Asse

Berlin - Die Bundesregierung hat grünes Licht für die Bergung der maroden Atomfässer aus der Asse gegeben. Das Kabinett beschloss dazu am Donnerstag einen Gesetzentwurf von Umweltminister Peter Altmaier (CDU). Die radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse II bei Wolfenbüttel sollen beschleunigt geholt werden können. Grund ist der sich verschlechternden Zustand der Schachtanlage. Nun sollen Verfahrenserleichterungen eingeführt werden, so dass die Anlage schneller stillgelegt werden kann. dpa

Gedenktafel zu Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen wird ersetzt Rostock - Die gestohlene Gedenktafel zu den ausländerfeindlichen Pogromen in Rostock-Lichtenhagen soll ersetzt werden. Auch die auf Rügen entfernten und beschädigten „Stolpersteine“ für NS-Opfer würden erneuert, teilte der Verein „Bunt statt braun“ mit. „Es waren Symbole, die beschädigt und gestohlen wurden. Nicht aber die Motivation, das Engagement und die Ideen, mit denen sich viele Vereine, Organisationen, Bündnisse und Initiativen für eine tolerante Gesellschaft für alle Menschen einsetzen.“ epd

AFGHANISTAN

Geheimdienstchef bei Anschlag verletzt

Kabul - Der Chef des afghanischen Geheimdienstes ist am Donnerstag nur knapp einem Mordversuch entgangen. Asadullah Chalid sei bei einem Angriff mit einer Granate verletzt worden, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Regierungs- und Polizeikreisen in Kabul. Demnach ereignete sich der Vorfall in Chalids Gästehaus in der Hauptstadt. AFP

ITALIEN

Berlusconi will trotz Widerstands

als Regierungschef kandidieren

Rom - Silvio Berlusconi ist trotz starken Widerstands in seiner eigenen Partei zu einer erneuten Kandidatur für das Amt des italienischen Regierungschefs bereit. Er werde bestürmt von seinen Anhängern, dass er wieder antrete, teilte der Ex-Premierminister mit. „Ich kann nicht zulassen, dass mein Land in eine endlose Rezessionsspirale fällt“, erklärte Berlusconi, „Italien steht heute vor dem Abgrund.“ Vertreter von Berlusconis Partei PdL enthielten sich indes bei einer Vertrauensabstimmung über die Regierung von Mario Monti. Trotz der Enthaltungen erhielt die Regierung das Vertrauen, wenn auch knapper als bisher. dpa

THAILAND

Ex-Regierungschef nach Militäreinsatz angeklagt

Bangkok - Der frühere thailändische Regierungschef Abhisit Vejjajiva muss sich wegen Mordes vor Gericht verantworten. Die Ermittlungsbehörden machen ihn verantwortlich für den Tod eines Taxifahrers, der im Mai 2010 bei einem Militäreinsatz gegen regierungsfeindliche Demonstranten ums Leben gekommen war. Abhisit und sein damaliger Stellvertreter Suthep Thaungsuban müssten sich bis kommenden Mittwoch der Polizei stellen. Ansonsten werde Haftbefehl erlassen, sagte der Chef der Ermittlungsbehörde DSI, Tharit Phengdit, am Donnerstag. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar