NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Islamisten sollen Inder an der Zunge verletzt haben

Bonn - Nach einem Überfall auf einen indischen Studenten fahndet die Bonner Polizei nach zwei Männern und ermittelt, ob es einen politischen Hintergrund gibt. Die mutmaßlichen Täter „könnten dem islamistischen Umfeld zuzurechnen sein“, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach Aussagen des 24-Jährigen hatten zwei Männer am Heiligabend gedroht, ihm die Zunge abzuschneiden, falls er nicht zum Islam konvertiere. Als der Student nicht reagierte, schlugen ihn die Unbekannten laut Polizei nieder und verletzten ihn an der Zunge. AFP

Bundespräsident Gauck trifft

Angehörige der NSU-Opfer

Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck wird nach den Mitgliedern des NSU-Ausschusses des Bundestags auch Angehörige der Opfer der rechtsextremistischen NSU-Terrorzelle treffen. Nach Tagesspiegel-Informationen soll der Termin wenige Wochen danach stattfinden; derzeit laufen demnach letzte Abstimmungen. Die Abgeordneten werden im Januar in Schloss Bellevue erwartet. Tsp

Hotline für Missbrauchsopfer

wird eingestellt

Bonn - Die Telefonhotline der katholischen Kirche für Missbrauchsopfer und deren Angehörige endet zum Jahresende. Zugleich bietet die Kirche weiter Beratung und Hilfen für Betroffene an. Ansprechpartner und Adressen finden sich unter www.hilfe-missbrauch.de. Zur Begründung sagte der Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, in Bonn, es gebe kaum noch Anfragen. Die kostenlose Hotline war 2010 nach Bekanntwerden des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche als bundesweit erste Anlaufstelle für Opfer eingerichtet worden. KNA

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar