NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

INDIEN

Medien: Vergewaltiger wollten ihr Opfer offenbar auch überfahren

Neu Delhi - Die Vergewaltiger einer jungen Inderin haben nach der brutalen Tat in einem Bus offenbar versucht, ihr Opfer zu überfahren. Wie mehrere indische Medien am Mittwoch unter Berufung auf einen tausendseitigen Polizeibericht berichteten, konnte der Begleiter der 23-Jährigen seine Freundin gerade noch rechtzeitig wegziehen. Die mutmaßlichen Vergewaltiger müssen sich ab Donnerstag vor einem Gericht in Neu Delhi wegen Mordes und Vergewaltigung verantworten. Ihnen droht die Todesstrafe. Die junge Frau war Mitte Dezember von sechs Männern brutal vergewaltigt und schwer misshandelt worden. Sie erlag vergangene Woche ihren Verletzungen. AFP

SYRIEN

Laut UN bislang 60 000 Tote

im Bürgerkrieg

Genf/Damaskus - Im Syrienkonflikt sind nach Erkenntnissen der Vereinten Nationen bislang mehr als 60 000 Menschen ums Leben gekommen. Die Organisation hat dazu die Lage über fünf Monate analysiert und Angaben aus sieben Quellen abgeglichen. UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay nannte die Zahl, die weit höher liege als erwartet, schockierend. Derweil gingen die Kämpfe weiter. Zahlreiche Tote gab es offenbar am Mittwoch nahe Damaskus, als eine Tankstelle im Vorort Maliha in der zum Teil von den Rebellen gehaltenen Region Ost-Ghuta bei einem Luftangriff getroffen wurde. Nach Angaben der Opposition sind viele Opfer verbrannt. dpa/AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben