NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Krankenkassen fordern schärfere Regeln gegen Korruption bei Ärzten

Berlin - Die Union und die Krankenkassen wollen strengere Regeln gegen Korruption unter Ärzten. Die Kassen forderten die Bundesregierung auf, von sich aus die Initiative zu ergreifen. Der Unions- Gesundheitsexperte Jens Spahn (CDU) drohte der Ärzteschaft mit schärferen gesetzlichen Regelungen, sofern sie nicht selbst mehr gegen Bestechlichkeit in den eigenen Reihen vorgeht. Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will sich aber nicht hetzen lassen und prüft noch, ob es rechtlichen Änderungsbedarf gibt. Hintergrund ist eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs aus dem Juni: Das Gericht stellte fest, dass sich niedergelassene Ärzte, die für die Verordnung von Arzneien Geschenke annehmen, nicht wegen Bestechlichkeit strafbar machen. dpa

Jeder dritte Bundeswehr-Freiwillige scheidet nach der Probezeit aus

Berlin - Bei der Bundeswehr brechen immer mehr Freiwillige ihren Wehrdienst frühzeitig ab. Inzwischen scheidet mit 30,4 Prozent fast jeder Dritte in der sechsmonatigen Probezeit aus der Truppe aus, wie das Verteidigungsministerium am Mittwoch mitteilte. Der überwiegende Teil brach selbst ab, einige Freiwillige wurden aber auch von der Bundeswehr entlassen. Vor einem Jahr hatte die Abbrecherquote noch bei 27 Prozent gelegen. dpa

Überfall auf Inder – Ermittler zweifeln an Darstellung des Studenten

Bonn - Nach dem mutmaßlichen Überfall auf einen indischen Studenten in Bonn haben die Ermittler Zweifel an dessen Darstellung. Das Ergebnis medizinischer Untersuchungen weiche in wesentlichen Punkten von den Angaben des Mannes ab, sagte Oberstaatsanwalt Fred Apostel am Mittwoch. Zwei Männer sollen dem 24Jährigen am Heiligabend gedroht haben, ihm die Zunge abzuschneiden, falls er nicht zum Islam konvertiere. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar