NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kurt Beck soll Vorsitzender

der Friedrich-Ebert-Stiftung werden



Berlin - Der scheidende Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck, soll Nachfolger des verstorbenen Peter Struck als Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) werden. Beck sagte dem Tagesspiegel: „Ja, wenn es meine Gesundheit zulässt, werde ich das machen. Sigmar Gabriel hat mich gefragt, ob ich das Amt übernehmen möchte.“ Beck führt die FES bereits jetzt als Interimsvorsitzender. Am kommenden Mittwoch wird Beck das Ministerpräsidentenamt, das er 18 Jahre lang ausübte, aus gesundheitlichen Gründen an seine Nachfolgerin, Gesundheitsministerin Malu Dreyer, übergeben. ale

Ex-Minister Rühe fordert Debatte über Europas Rolle in der Nato

Berlin - Ex-Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) hat das Fehlen einer Debatte über Europas Rolle in der Nato beklagt. Nach Einschätzung des 70-Jährigen müsste sich die Allianz zu einer euro-atlantischen Sicherheitsgemeinschaft unter Einschluss Russlands entwickeln, Europas Staaten sollten ihre Militärstrukturen stärker transnational organisieren und sich fragen, wie sie die USA entlasten können. „Aber gibt es eine strategische Debatte darüber? Fehlanzeige“, rügte Rühe am Donnerstag auf einem Forum der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ in Berlin. mis

Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen mutmaßlichen Islamisten

Karlsruhe - Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen 27-Jährigen wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in der terroristischen Vereinigung Islamische Bewegung Usbekistan (IBU) erhoben. Der Beschuldigte Ahmed K. muss sich demnach vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf wegen des Vorwurfs verantworten, in Deutschland für die IBU Gelder beschafft zu haben, wie die Bundesanwaltschaft am Donnerstag mitteilte.AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben