NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Ströbele will zur Bundestagswahl wieder antreten

Berlin - Der grüne Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele will das vierte Mal als Direktkandidat in Friedrichshain-Kreuzberg bei einer Bundestagswahl antreten. Der 73-Jährige machte seine Entscheidung vom Therapieausgang seiner Krebserkrankung abhängig. „Ich möchte kandidieren. Diese Strahlentherapie hat Erfolg gehabt“, sagte er dem Tagesspiegel. Die Bezirksmitgliedervollversammlung wird demnächst ihre Kandidaten aufstellen. Der Parteilinke holte nach den Bundestagswahlen 2002, 2005 und zuletzt 2009 das bisher bundesweit einzige grüne Direktmandat. Ströbele war von 1985 bis 1987 im Bundestag und ist wieder seit 1998 Bundestagsmitglied. sib

Kubicki strebt

ins FDP-Präsidium

Hamburg - Der FDP-Fraktionschef in Schleswig-Holstein, Wolfgang Kubicki, will sich um einen Sitz im FDP-Präsidium bewerben. Dies sagte er am Donnerstag zu „Spiegel Online“. Bislang gehört der 60-Jährige, der immer wieder mit Kritik an der eigenen Partei aufwartet, dem Bundesvorstand der FDP an. Der vorgezogene Wahlparteitag der Liberalen findet am 9. und 10. März in Berlin statt. AFP

Westerwelle: Deutsche sollten

Bengasi verlassen

Berlin/London - Wegen einer konkreten Bedrohung hat die Regierungen von Deutschland ihre Staatsbürger dazu aufgerufen, die Region um die Hafenstadt Bengasi in Libyen umgehend zu verlassen. Bundesaußenminister Guido Westerwelle sprach von einer „ernsten und delikaten Lage“. Auch der britische und der niederländische Außenminister riefen Landsleute zum Verlassen der Region auf. Nach der Intervention Frankreichs in Mali sei die Gefahr von Vergeltungsschlägen auf westliche Ziele gestiegen. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar