NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

CDU-Experte will die Eltern

von Koma-Trinkern zur Kasse bitten

Berlin - Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn will Eltern, deren Kinder sich bis zur Besinnungslosigkeit betrinken, an den Behandlungskosten beteiligen. Eltern sogenannter Koma-Trinker sollten pauschal 100 Euro zahlen, „um sie an ihre Verantwortung zu erinnern“, sagte Spahn der „Rheinischen Post“ . Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP) nannte den Vorschlag ungeeignet. Eine Kostenbeteiligung berge das Risiko, dass Minderjährige bei Alkoholvergiftung von ärztlicher Behandlung abgehalten würden. Zudem wäre dies eine Ungleichbehandlung gegenüber älteren Koma-Trinkern. raw

Staatsanwaltschaft übergibt

Mappus-Akten an Ausschuss

Stuttgart - Der Untersuchungsausschuss im Stuttgarter Landtag zur Aufklärung des umstrittenen EnBW-Deals bekommt weitere Unterlagen des früheren Ministerpräsidenten Stefan Mappus. Das Landgericht Stuttgart hatte am Dienstag eine Beschwerde des CDU-Politikers zurückgewiesen. Die Beschlagnahme von Akten und Daten in seinem Haus in Pforzheim sei rechtmäßig gewesen, erklärte das Gericht. Mappus und seine Anwälte akzeptieren die Entscheidung. Damit steht der Übergabe der Akten an den Landtag nichts mehr im Weg. dpa

Amtsübergabe Schavans an Wanka

ohne Öffentlichkeit

Berlin - Die Übergabe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Annette Schavan an Johanna Wanka (beide CDU) soll am Freitag „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“ erfolgen. Dies sagte eine Sprecherin des Ministeriums. Bei bisherigen Amtsübergaben in dem Ministerium waren zuvor in der Regel Journalisten eingeladen worden. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar