NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bauherr Ditib gewinnt Rechtsstreit um Kölner Zentralmoschee



Köln - Im Streit um den Bau der Kölner Zentralmoschee hat der islamische Verband Ditib einen Erfolg erzielt. Am Freitag wies das Kölner Landgericht eine Klage des Bauunternehmens auf von Restlöhne in Höhe von mehr als zwei Millionen Euro zurück. Die Ditib als Bauträgerin sei berechtigt, die Schlussrechnung wegen Baumängeln zu kürzen. Das größte islamische deutsche Gotteshaus soll noch 2013 eröffnet werden. KNA

Gauck für offenen Dialog

der Religionen

Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck hat sich für einen neugierigen, vorurteilsfreien und respektvollen Dialog zwischen den Religionen und Kulturen in Deutschland ausgesprochen. Es müsse „offen über die Chancen, aber auch über die Schwierigkeiten“ gesprochen werden, sagte Gauck am Freitag bei einem Treffen mit Vertretern der „Jungen Islam Konferenz“ (JIK). Die JIK ist ein Dialogforum für junge Menschen zum Thema Islam und Muslime in Deutschland. Die 23-jährige JIK-Vertreterin Tutku Güleryüz forderte dazu auf, „gemeinsam ein neues deutsches Wir“ zu entwickeln. Es gebe noch zu viel Unsicherheit dabei, „die folgenden drei Worte ganz selbstverständlich miteinander zu vereinbaren: Islam, Muslime, Deutschland“. dpa

De Maizière: Bundeswehr

macht Jungen männlicher

Dresden - Der Wehrdienst ist nach den Worten von Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) dazu geeignet, junge Rekruten „männlicher“ zu machen. „Damit meine ich das Verhalten, die Stimme, den Oberkörper, die Haltung“, sagte der CDU-Politiker in dem Interviewbuch „Damit der Staat den Menschen dient“, aus dem die „Sächsische Zeitung“ vorab zitierte. Aber auch junge Frauen seien den Herausforderungen des Wehrdienstes gewachsen. AFP

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar