NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Weitere 250 Millionen Euro

für Afghanistan-Hilfe

Berlin - Für zivilen Wiederaufbau und Entwicklung in Afghanistan stellt Deutschland weitere 250 Millionen Euro bereit. Davon steht der erste Teilbetrag von 153 Millionen Euro ab sofort zur Verfügung, wie das Entwicklungsministerium mitteilte. Die Restmittel seien geknüpft an Fortschritte bei Regierungsführung, fairen und friedlichen Wahlen sowie bei Infrastrukturvorhaben. dpa

FRANKREICH

Menschenrechtsgericht rügt Strafe wegen „Beleidigung“ Sarkozys

Straßburg - Mit einer Geldstrafe gegen einen Franzosen, der bei einem Besuch des damaligen Staatschefs Nicolas Sarkozy ein Plakat mit der Aufschrift „Hau ab, du Idiot!“ in die Höhe hielt, hat Frankreich gegen die Menschenrechte verstoßen. Die gegen Hervé Eon verhängte Geldbuße wegen „Beleidigung des Staatschefs“ sei ein Verstoß gegen das Grundrecht auf Meinungsfreiheit, urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. AFP

NORDKOREA/SÜDKOREA

Pjöngjang und Seoul

schwören Soldaten auf Krieg ein

Seoul - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und der südkoreanische Ministerpräsident Chung Hong Won haben ihre Truppen an der Seegrenze im Gelben Meer auf einen möglichen Krieg eingeschworen. Kim besuchte am Donnerstag im Rahmen eines Militärmanövers eine Artillerieeinheit, wie die amtliche Nachrichtenagentur KCNA meldete. „Ein moderner Krieg ist ein Krieg mit Artillerie“, sagte Kim. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben