NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

UNGARN

Rechtsradikaler soll staatlichen Preis freiwillig zurückgeben

Budapest - Nach Protesten wegen der Verleihung einer staatlichen Auszeichnung an einen rechtsradikalen Journalisten hat Ungarns Kulturminister Zoltan Balog diesen aufgefordert, seinen Preis zurückzugeben. Der Fernsehjournalist Ferenc Szaniszlo war erst am Sonntag für seine journalistische Arbeit ausgezeichnet worden. Die Entscheidung rief umgehend Kritik hervor, weil sich Szaniszlo mehrfach rassistisch und antisemitisch geäußert hatte. Am Montag bedauerte Balog zwar die Entscheidung, gab aber an, dass er keine juristische Möglichkeit habe, den Preis zurückzuziehen. In einem offenen Brief schreibt der Minister, dass er selbst von den Äußerungen Szaniszlos nichts gewusst habe. JvD

USA

Kaum Chancen für Verbot

von Sturmgewehren

Washington - Schlappe für US-Präsident Barack Obama: Die Chancen für ein neues Sturmgewehrverbot in den USA sind erheblich gesunken. Die Vorlage für ein schärferes Waffengesetz werde kein Verbot halbautomatischer Schnellfeuerwaffen enthalten, sagte der Mehrheitsführer von Obamas Demokraten im Senat, Harry Reid, am Dienstag. Es gebe für eine solche Vorschrift nicht genügend Befürworter im Oberhaus des Kongresses. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben