NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Leiharbeitsfirma will SPD-Wahlkampf-Slogan verhindern

Weil am Rhein - Wegen ihres Wahlkampf-Slogans „Das Wir entscheidet“ droht der SPD und ihrem Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück Ärger mit einer Leiharbeitsfirma aus Baden-Württemberg, die denselben Slogan nutzt. Für sein Unternehmen sei es ein Nachteil, mit der SPD in Verbindung gebracht zu werden, sagte der Chef von Propartner, Christophe Cren, am Donnerstag in Weil am Rhein. Er änderte damit frühere Aussagen. Nach der Berichterstattung in den Medien prüfe das Unternehmen aber, wie es sich wehren könne. Als Grund nannte er die ablehnende Haltung Steinbrücks zum Thema Zeitarbeit. Zudem habe sein Unternehmen den Slogan, den die SPD im Bundestagswahlkampf verwende, bereits 2007 entwickelt und nutze ihn seither. „Wir lassen den Sachverhalt derzeit prüfen“, sagte Cren. dpa

4,6 Prozent mehr für Ärzte

an Uni-Kliniken

Berlin - Die Gehälter der rund 18 000 Ärzte an Universitätskliniken steigen in zwei Schritten um 4,6 Prozent. Dies vereinbarten die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) am Donnerstag in Berlin. Rückwirkend zum 1. März gibt es eine lineare Anhebung um 2,6 Prozent, ein Jahr später um 2,0 Prozent. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben