NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Wirtschaftsministerin

in Sachsen-Anhalt entlassen

Magdeburg - Sachsen-Anhalts Wirtschafts- und Wissenschaftsministerin Birgitta Wolff (CDU) muss gehen. Als Grund für die Entlassung nannte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Freitag ein gestörtes Vertrauensverhältnis. Nach Informationen der „Mitteldeutschen Zeitung“ zieht der Regierungschef damit offenbar die Konsequenzen aus Wolffs Widerstand gegen den geplanten massiven Sparkurs an den Hochschulen des Landes. Nachfolger soll der ehemalige niedersächsische Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) werden, wie die Staatskanzlei weiter mitteilte. Die 47-jährige Wolff war seit 2010 Kabinettsmitglied und leitete seit 2011 das Wirtschafts- und Wissenschaftsressort. Zuvor war sie Professorin in Magdeburg. In Sachsen-Anhalt regiert eine CDU/SPD-Koalition. dpa/AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben