NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Nordrhein-Westfalen beschränkt

Zahl verkaufsoffener Sonntage

Düsseldorf - In Nordrhein-Westfalen soll es künftig weniger verkaufsoffene Sonntage geben. Der Landtag verabschiedete am Mittwoch mit den Stimmen des rot-grünen Regierungslagers eine Novellierung des Ladenöffnungsgesetzes. Danach darf jede Verkaufsstelle zwar weiterhin an bis zu vier Sonntagen jährlich öffnen, pro Kommune sind jedoch höchstens elf Sonntagstermine erlaubt. „Wir nehmen die Sonntagsruhe sehr ernst“, sagte Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD). Neu ist auch, dass die Kommunen bei der Festlegung der Sonntagsöffnungstermine verpflichtet sind, Gewerkschaften, Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände und die Kirchen anzuhören. epd

EUROPÄISCHE UNION

Anerkennung von Dokumenten

in anderen EU-Staaten wird leichter
Brüssel - Europas Bürger sollen es künftig leichter haben, persönliche Dokumente wie Geburts- oder Heiratsurkunden in anderen EU-Staaten anerkennen zu lassen. Einen entsprechenden Vorschlag hat EU-Justizkommissarin Viviane Reding am Mittwoch in Brüssel vorgelegt. So sollen für zwölf Arten von Dokumenten die oft teuren Beglaubigungsstempel, die bisher im internationalen Urkundenverkehr gelten, wegfallen. Alternativ soll es mehrsprachige EU-Formulare geben. Damit der Vorschlag Gesetzeskraft erhält, müssen das Europaparlament und die EU-Staaten zustimmen. dpa

CHINA

21 Tote bei Zusammenstößen

in Unruheregion Xinjiang

Peking - Bei Zusammenstößen zwischen Uiguren und der chinesischen Polizei sind in der nordwestchinesischen Unruheregion Xinjiang nach amtlichen Angaben 21 Menschen getötet worden. Nach Regierungsangaben wollten Behördenvertreter bei einer Hausdurchsuchung gegen „Terroristen“ vorgehen. Exiluiguren berichteten, die Kämpfe seien ausgebrochen, nachdem am Dienstag ein Mann in der Region Bachu erschossen worden war. In der Provinz kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen muslimischen Uiguren und Chinesen. China hatte sich das ehemalige Ostturkestan nach der Gründung der Volksrepublik 1949 einverleibt. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar