NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SERBIEN

Regierung spricht von Referendum

zum Kosovo

Belgrad - Der stellvertretende Premierminister Serbiens, Aleksandar Vucic, hat ein Referendum über das Abkommen mit dem Kosovo in Aussicht gestellt. Nach Gesprächen mit Serben, die im Kosovo leben und keinesfalls akzeptieren wollen, dass ihre Gemeinden in kosovarische Strukturen eingegliedert werden, sagte Vucic, ein solches Referendum könne innerhalb von 15 Tagen abgehalten werden. Die EU hatte in der vergangenen Woche die Vereinbarung zwischen Belgrad und Pristina vermittelt. Der Kompromiss legt weitreichende Autonomierechte der serbischen Minderheit fest, allerdings unter der Hoheit des Kosovo, das 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt hatte. Das serbische Parlament verabschiedete am Freitagabend mit großer Mehrheit das Kosovo-Abkommen. 173 Abgeordnete votierten für den Pakt zur Normalisierung der angespannten Beziehungen beider Staaten, 24 votierten dagegen. Alle wichtigen Parteien standen hinter der Vereinbarung. uls

KOREA

Regierung in Seoul will Bürger

aus dem Norden zurückholen

Seoul - Der Streit zwischen Süd- und Nordkorea um die Zukunft ihres letzten gemeinsamen Großprojekts spitzt sich zu. Südkoreas Vereinigungsminister Ryoo Kihl Jae kündigte am Freitag in Seoul an, alle 175 noch verbliebenen Landsleute im stillgelegten Industriepark im nordkoreanischen Kaesong zurückzuholen. Das kommunistische Regime in Pjöngjang hatte kurz zuvor einen von einem Ultimatum begleiteten Vorschlag des Südens zur Aufnahme von Gesprächen über die grenznahe Sonderwirtschaftszone abgelehnt. Der Schritt sei zum Schutz der betroffenen Südkoreaner unvermeidbar, sagte Ryoo. Es sei unter anderem nicht zu rechtfertigen, dass Nordkorea die Lieferung von Proviant in den Kaesong-Komplex blockiere. Wann die Südkoreaner zurückkehren, war zunächst unklar. Mit der Ankündigung Seouls steht das Projekt, das als Symbol der innerkoreanischen Aussöhnung gilt, mehr denn je auf der Kippe. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben