NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Lammert untersucht Fall Bär

Berlin - Bundestagspräsident Norbert Lammert untersucht die Beschäftigung des Ehemannes der CSU-Bundestagsabgeordneten Dorothee Bär als Mitarbeiter. Die Bundestagsverwaltung bestätigte dies am Montag. Bär selbst hatte um eine Untersuchung gebeten und mitgeteilt: „Herr Oliver Bär hat zu Beginn meiner Mandatszeit insgesamt 30 Monate im Deutschen Bundestag als mein Mitarbeiter gearbeitet. Sein Brutto-Monatsgehalt betrug durchschnittlich 1.307,00 Euro. (...) Das Arbeitsverhältnis wurde beendet, bevor ich Herrn Oliver Bär am 12.02.2006 standesamtlich heiratete.“ Am Montagabend trat der CSU-Politiker Georg Winter als Chef des Haushaltsausschusses im bayerischen Landtag zurück. Er hatte 2000 seine beiden Söhne unter Vertrag genommen.asi/dpa

Polit-Besucher müssen lange warten

Washington - Die deutschen Minister Thomas de Maizière (Verteidigung) und Hans-Peter Friedrich (Innen) haben am Wochenende eine Stunde warten müssen, bis sie vom Flughafen von Washington ins Hotel fahren durften. So lange dauerten die Kontrollen für die beiden Delegationen. Beide Minister sind in offizieller Mission in den USA. dpa

Ex-Bundesminister Warnke ist tot Selb/Hof - Der frühere Bundesminister Jürgen Warnke (CSU) ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 81 Jahren. Warnke wurde in Berlin geboren, Abitur machte er 1950 in Hof. Von 1962 bis 1970 gehörte er dem bayerischen Landtag an, dann wechselte er in die Bundespolitik. Unter Kanzler Helmut Kohl (CDU) gehörte er von 1982 bis 1991 dem Kabinett an – als Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und als Bundesverkehrsminister. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar