NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Atom-Gegner boykottieren Forum

zu Gesetz für Endlagersuche



Berlin - Drei große Anti-Atom-Organisationen wollen der vom Bundesumweltministerium und mehreren Parteien für den 31. Mai geplanten Diskussionsrunde in Berlin zum neuen Endlagersuchgesetz fernbleiben. „Das vorliegende Endlagersuchgesetz schließt betroffene Bürger aus und hat somit einen ehrlichen Neuanfang in Deutschland bisher unmöglich gemacht“, erklärten Greenpeace, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland sowie die Initiative Ausgestrahlt am Donnerstag in Berlin. Vergangene Woche hatte der Bundestag erstmals über das fraktionsübergreifend erarbeitete Suchgesetz debattiert. Das Parlament soll in wenigen Wochen entscheiden. AFP

Debatte über Aufnahmekriterien

für Burschenschaften

Eisenach - Beim Burschentag in Eisenach soll über umstrittene Aufnahmekriterien der Studentenverbindungen diskutiert werden. Es gehe darum, wer ein „deutscher Student“ sei, sagte der amtierende Sprecher der Deutschen Burschenschaft (DB), Burkhard Mötz, am Donnerstag in Eisenach. 2011 war auf dem Burschentag der Antrag einer Burschenschaft diskutiert worden, der von manchen als Forderung nach einem „Ariernachweis“ für die Mitgliedschaft in Verbindungen gedeutet wurde. dpa

Ethikratsvorsitzende: Pharmatests in der DDR aufklären

Berlin - Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Christiane Woopen, hat sich für eine schnelle Aufarbeitung der Medikamententests in DDR-Kliniken ausgesprochen. Es müsse geprüft werden, welche Informationen den Probanden vorlagen, sagte Woopen am Donnerstag bei der Jahrestagung des Deutschen Ethikrates in Berlin. epd

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben