NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Einsätze in Libanon,

Mali und Libyen beschlossen

Berlin - Die Bundesregierung will die Bundeswehr ein weiteres Jahr an der internationalen Unifil-Mission vor der libanesischen Küste beteiligen. Das Kabinett billigte den Einsatz von bis zu 300 Marinesoldaten (bisher 190), die Waffenschmuggel durch die Hisbollah-Miliz unterbinden sollen. Bis zu 150 Soldaten sollen sich ab Juli an der UN-Truppe im westafrikanischen Mali beteiligen. Für die EU-Grenzschutzmission „Eubam Libya“ (EU Border Assistance Mission) in Libyen werden bis zu 20 deutsche Polizisten aus Bund und Ländern gestellt. dpaUN ZU UNIFIL]

USA

UN-Botschafterin Susan Rice

wird Obamas Sicherheitsberaterin

Washington - US-Präsident Barack Obama macht seine enge Vertraute Susan Rice zur neuen Sicherheitsberaterin im Weißen Haus. Der bisherige Berater Tom Donilon werde im Juli zurücktreten, sagte ein Regierungsvertreter. Die US- Botschafterin bei den Vereinten Nationen war eigentlich Obamas Wunschkandidatin für das Amt der Außenministerin, musste wegen der Affäre um den Anschlag auf das US-Konsulat in Bengasi aber verzichten. Rice’ Nachfolgerin für die UN soll die Menschenrechtsexpertin Samantha Power werden. AFP

Soldat gesteht Massaker

an afghanischen Zivilisten

Washington - Im Militärverfahren um eines der schlimmsten Kriegsverbrechen im Afghanistan-Konflikt hat sich der 39-jährige Feldwebel Robert Bales schuldig bekannt. Er gestand, im März 2012 in der südafghanischen Provinz Kandahar 16 Zivilisten erschossen zu haben. Ihm werden zudem sechs Mordversuche vorgeworfen. Der Staatsanwalt soll ihm zugesichert haben, nicht die Todesstrafe zu beantragen, falls er gesteht. AFP

PAKISTAN

Nawaz Sharif

ist wieder Regierungschef

Islamabad - In Pakistan ist der Chef der konservativen und wirtschaftsnahen Muslim-Liga, Nawaz Sharif (63), knapp 14 Jahre nach seinem Sturz durch einen Militärputsch erneut zum Premierminister gewählt worden. In seiner Dankesrede – 244 der 342 Abgeordneten stimmten für ihn – forderte Sharif einen Stopp der US-Drohnenangriffe. Es ist das erste Mal seit der Unabhängigkeit des Landes 1947, dass eine zivile Regierung die Macht an eine demokratisch gewählte Nachfolgeregierung abgegeben hat. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben