NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

LUXEMBURG

Abhörskandal: Koalitionspartner

Junckers schließt Neuwahl nicht aus

Luxemburg - Ein Abhörskandal des Geheimdienstes könnte Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker vorzeitig das Amt kosten. Die Sozialistische Partei, Junckers Koalitionspartner, brachte am Freitag vorgezogene Parlamentsneuwahlen ins Spiel. Hintergrund ist ein Skandal um den Geheimdienst SREL. Dessen Ex-Chef soll ein Gespräch mit Juncker in dessen Büro aufgezeichnet haben. AFP

SÜDAFRIKA

Regierung dementiert Berichte

über Mandelas Gesundheitszustand

Johannesburg - Die südafrikanische Regierung hat Berichten widersprochen, wonach der schwerkranke frühere Präsident Nelson Mandela sich in einer Art Wachkoma befindet. Der Zustand des 94-Jährigen sei „kritisch, aber stabil“, erklärte die Regierung. Ein Anwalt der Familie Mandelas hatte zuvor mitgeteilt, dieser befinde sich in einem „dauerhaften vegetativen Zustand“. AFP

IRAK

15 Tote bei Selbstmordanschlag

in Bagdad

Bagdad - Bei einem Selbstmordanschlag nahe einer schiitischen Glaubensstätte in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Freitagabend 15 Menschen getötet worden. Der Attentäter sprengte laut Polizei sein Fahrzeug im von Schiiten bewohnten Stadtteil Graiat in die Luft. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben