NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Umfrage sieht absolute Mehrheit

für CSU in Bayern

Berlin - Bei der Landtagswahl in Bayern kann die CSU mit einer absoluten Mehrheit rechnen. Nach einer aktuellen Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag des Bayerischen Rundfunks kämen die Christsozialen, wenn am kommenden Sonntag gewählt würde, auf 47 Prozent. Für die SPD dagegen würden nur noch 18 Prozent votieren. Das entspräche dem Minusrekord, auf den Bayerns Sozialdemokraten 2008 abgestürzt waren. Die Grünen erreichen der Umfrage zufolge 15, die Freien Wähler acht Prozent. Die FDP würde den Wiedereinzug ins Parlament nicht mehr schaffen, sie dümpelt wie die Linkspartei bei grade mal drei Prozent. Bei der Frage, wen die Bayern lieber als Regierungschef hätten, stimmten 57 Prozent für Amtsinhaber Horst Seehofer (CSU) – sechs Prozent mehr als noch im Januar. Sein SPD- Herausforderer Christian Ude verliert drei Punkte und liegt bei 35 Prozent. raw

Terrorhelfer des 11. September

will Prozess neu aufrollen lassen

Hamburg - Der Helfer der Attentäter des 11. September, Mounir al Motassadeq, will seinen Prozess neu aufrollen lassen. Der Antrag auf Wiederaufnahme sei zur Stellungnahme an die Bundesanwaltschaft weitergeleitet worden, sagte ein Sprecher des Hamburger Oberlandesgerichts am Donnerstag. Der Antrag stütze sich auf neue Beweismittel. Hintergrund ist demnach eine entlastende Aussage von Ramzi Binalshibh, der zur „Hamburger Zelle“ um den Todespiloten Mohammed Atta gehörte. Al Motassadeq war 2007 zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Er sitzt seine Strafe in der Justizvollzugsanstalt Hamburg-Fuhlsbüttel ab. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar