NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Kurz vor Einführung

wenig Interesse am Betreuungsgeld

Berlin - Das Interesse am Betreuungsgeld für daheim erziehende Eltern hält sich kurz vor dessen Einführung in Grenzen. In Hannover lagen bis Freitag zwei Anträge vor, ergab eine dpa-Umfrage. In Braunschweig beantragten neun Eltern den von der Opposition in Berlin als „Herdprämie“ kritisierten Familienzuschuss in Höhe von monatlich 100 (später 150) Euro. Wie der „Spiegel“ berichtet, ging in Thüringen kein einziger Antrag ein. Mecklenburg-Vorpommern komme auf 44 Anträge. In Rheinland-Pfalz herrsche ebenfalls geringes Interesse an dem von der CSU auch gegen Widerstände in der CDU durchgesetzte Betreuungsgeld. In Bayern seien nach einer Infokampagne 500 Anträge eingegangen. dpa

ISRAEL

Regierung beschließt doch Freilassung von Palästinensern

Tel Aviv - Das israelische Kabinett hat nach langer Diskussion doch noch die Freilassung von 104 palästinensischen Häftlingen beschlossen. Eine Kommission sei beauftragt worden, die Freizulassenden auszuwählen, teilte ein Sprecher von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Sonntag mit. Zugleich beschloss das Kabinett auch formell, Friedensgespräche mit den Palästinensern aufzunehmen. Die grundsätzliche Billigung der Freilassung der Häftlinge räumte damit das wohl letzte Hindernis für die am Dienstag geplante Wiederaufnahme der seit 2010 ausgesetzten Friedensgespräche mit den Palästinensern in Washington aus dem Weg. dpa

KAMBODSCHA

Regierungspartei siegt bei

der Parlamentswahl nur knapp

Phnom Penh - Nach schweren Stimmverlusten bei der Parlamentswahl geht Kambodschas langjähriger Ministerpräsident Hun Sen deutlich geschwächt in eine neue Amtszeit. Seine Volkspartei (CPP) büßte nach vorläufigen Ergebnissen ein Viertel ihrer Sitze ein. Wahlsieger ohne Aussicht auf Machtbeteiligung ist Oppositionsführer Sam Rainsy: Seine aus zwei Parteien geformte Nationale Rettungspartei (CNRP) verdoppelte die Oppositionssitze fast. Hun Sens Partei bleibt aber mit 68 zu 55 Sitzen an der Macht. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar