NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

GROSSBRITANNIEN

London prüft im Gibraltar-Streit

rechtliche Schritte gegen Spanien

London - Die britische Regierung prüft im Zusammenhang mit verstärkten spanischen Kontrollen an der Grenze zu Gibraltar mögliche rechtliche Schritte gegen Spanien. Dies wäre in der Geschichte ohne Beispiel, hieß es aus London. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hatte seinerseits Maßnahmen zur Verteidigung der spanischen Interessen angekündigt. Er betonte, es gehe ausschließlich um „legale und angemessene Maßnahmen“. Spanien wirft Gibraltar vor, Betonblöcke mit Metallstacheln in spanischen Gewässern versenkt zu haben, um ein künstliches Riff zu schaffen, das die Arbeit der spanischen Fischer behindere. dpa

IRAK

Al-Qaida-Zweig bekennt sich

zu blutigen Anschlägen

Bagdad - Ein Flügel der radikalislamischen Al Qaida hat die Verantwortung für eine Anschlagsserie im Irak zum Abschluss des Fastenmonats Ramadan übernommen. Die Schiiten sollten sich „Tag und Nacht nicht in Sicherheit“ fühlen, auch nicht zum Fest des Fastenbrechens, erklärte die Bewegung „Islamischer Staat im Irak und der Levante“. Bei einer Serie von Bombenanschlägen waren am Wochenende mindestens 83 Menschen getötet worden. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben