NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

ITALIEN

Abstimmung über Ende

von Berlusconis Mandat verschoben

Rom - Auch bei seiner zweiten Sitzung hat der Immunitätsausschuss des italienischen Senats keine Entscheidung über das Ende von Silvio Berlusconis Mandat getroffen. Mit Erleichterung quittierten vielmehr alle Seiten – auch die Gegner des rechtskräftig verurteilten Steuerbetrügers –, dass vor der Abstimmung nun noch eine Generaldebatte stattfinden soll. Allerdings gab es keine Einigkeit darüber, wie lange sich diese hinziehen lässt: Berlusconis Leute erwarten eine bis in den Oktober reichende Diskussion; der Partito Democratico als Gegner und Koalitionspartner will kommende Woche abstimmen lassen. Hinter den Kulissen hatten auch Staatspräsident Giorgio Napolitano und Premier Enrico Letta auf eine Verschiebung des Votums gedrängt. Deren Sorge ist es, das mittlerweile als unausweichlich angesehene parlamentarische Ende Berlusconis könnte bei einem stürmischen Verlauf der Dinge auch die Regierung in den Abgrund reißen. pak

LIBYEN

Anschlag in Benghasi zum Jahrestag des Attentats auf US-Konsulat

Benghasi - In der libyschen Metropole Benghasi ist am Mittwoch ein Regierungsgebäude bei einem Bombenanschlag schwer beschädigt worden. Berichte über Opfer lägen zunächst nicht vor, teilten die Behörden mit. Unbekannte verübten den Anschlag am ersten Jahrestag des Attentats auf das US-Konsulat in Benghasi, bei dem Botschafter Christopher Stevens und drei weitere US-Bürger getötet wurden. Militante Islamisten hatten damals das US-Konsulat angegriffen - am Jahrestag der Al-Qaida-Anschläge vom 11. September 2001 in den USA. rtr

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben