NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

PAKISTAN

Mindestens 78 Tote bei Anschlag

auf Kirche in Peschawar

Islamabad - Bei einem Selbstmordanschlag auf Christen vor einer Kirche in der nordwestpakistanischen Stadt Peschawar sind am Sonntag mindestens 78 Menschen getötet worden. Mehr als 145 Menschen wurden bei dem Doppelanschlag verletzt. Der Leiter der örtlichen Polizeiwache sagte, in der Kirche sei gerade das Abschlussgebet gesprochen worden. Vor dem Gotteshaus habe die Verteilung von Essen begonnen, als die beiden Selbstmordattentäter sich dort in die Luft sprengten. dpa

GRIECHENLAND

Regierung will schärfer

gegen rechte Gewalt vorgehen

Athen - Nach dem Mord an einem bekannten griechischen Rapper und Linksaktivisten nimmt die Politik in Athen die als neonazistisch eingestufte Partei Goldene Morgenröte ins Visier. Der Tatverdächtige, gegen den am Samstag Haftbefehl erlassen wurde, gilt als Anhänger der Partei. Die griechische Regierung will schärfer gegen rechtsradikale Gewalt vorgehen. Der Verdächtige hat gestanden, in der Nacht zum Mittwoch den 34-jährigen Pavlos Fyssas erstochen zu haben. Er sprach von Notwehr. Nach Medienberichten wurde er jedoch kurz vor der Tat von einem Ortsgruppenleiter der Partei angerufen und offenbar zu dem Mord angestiftet. In den Medien schilderten aktive und frühere Mitglieder der Goldenen Morgenröte den Aufbau und die Mechanismen der Partei. Sie verfüge über paramilitärische Gruppen, die von früheren und aktiven Offizieren griechischer Eliteeinheiten ausgebildet würden. dpa

NAHOST

Israel erlaubt wieder

Lieferungen nach Gaza

Gaza - Baufirmen im Gazastreifen haben am Sonntag zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder Zement und andere Baumaterialien erhalten. Israel habe die umstrittenen Einfuhrbeschränkungen gelockert und die Einfahrt von insgesamt 70 Lastwagen in das Palästinensergebiet erlaubt, teilte ein Palästinenservertreter mit. In israelischen Regierungskreisen war der Kursschwenk damit begründet worden, dass er den palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas stärken solle. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben