NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

SPD bekommt einen Sitz mehr

Berlin - Die SPD darf einen Abgeordneten mehr in den Bundestag entsenden, als das vorläufige Ergebnis ergeben hatte. Nach dem endgültigen amtlichen Ergebnis sind die Sozialdemokraten mit 193 statt 192 Abgeordneten im Parlament vertreten, wie der Bundeswahlleiter am Mittwoch mitteilte. Das zusätzliche Mandat geht an Jens Zimmermann von der hessischen SPD-Landesliste. „Ich war schon auf Jobsuche, freue mich aber jetzt, dass es doch noch geklappt hat“, sagte er. Dem neuen Bundestag gehören damit nun 631 Abgeordnete an. Tsp

ÖSTERREICH

Auftrag zur Regierungsbildung an SPÖ Wien - Die sozialdemokratische SPÖ unter Bundeskanzler Werner Faymann hat am Mittwoch von Bundespräsident Heinz Fischer den Auftrag zur Regierungsbildung in Österreich erhalten. Die SPÖ war trotz Verlusten mit 26,8 Prozent als stärkste Kraft aus der Parlamentswahl vom 29. September hervorgegangen. Faymann hat sich bereits für die Fortsetzung der großen Koalition mit der christdemokratischen ÖVP starkgemacht. dpa

TÜRKEI

Strafen gegen Generäle bestätigt

Istanbul - Das oberste Gericht der Türkei hat die Verurteilungen von 237 Angeklagten bestätigt, denen die Planung eines Militärputsches gegen die islamisch-konservative Regierung vorgeworfen wird. Dabei wurden auch Haftstrafen für mehrere ranghohe frühere Offiziere für richtig befunden. Die Offiziere hatten 2003 in einem Planspiel über Schritte zur Inszenierung von Chaos in der Türkei und zur Entmachtung der Regierung diskutiert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben