NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Weitere Großspende für die CDU

Berlin - Die CDU ist erneut mit einer hohen Spende bedacht worden. Auf der Internetseite des Bundestags wurde am Donnerstag mitgeteilt, dass die Partei vom Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie am Dienstag 565 000 Euro erhalten hat. An dem Tag war bekannt geworden, dass die CDU am 9. Oktober – zwei Wochen nach der Bundestagswahl – 690 000 Euro von Johanna Quandt und ihren Kindern Stefan Quandt und Susanne Klatten erhielt. Die drei Familienmitglieder halten zusammen 46,7 Prozent am Autobauer BMW. dpa

GROSSBRITANNIEN

30 Millionen Menschen versklavt

London - Geschätzte 30 Millionen Menschen leisten laut einer Studie weltweit Sklavenarbeit. Drei Viertel der Betroffenen lebten in Asien, aber „kein Kontinent bleibt ausgespart“, heißt es in der am Donnerstag in London veröffentlichten Untersuchung der Stiftung Walk Free. Mit 14 Millionen Sklavenarbeitern liegt Indien zahlenmäßig an der Spitze, gefolgt von China (2,9 Millionen) und Pakistan (2,1 Millionen). Weitere Länder sind Nigeria, Äthiopien, Russland und Thailand. AFP

UKRAINE

Timoschenko vor der Ausreise?

Kiew - Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch ist offenbar bereit, die inhaftierte Oppositionsführerin Julia Timoschenko ins Ausland ausreisen zu lassen. Im Parlament werde derzeit ein entsprechendes Gesetz vorbereitet, sagte Janukowitsch. Er sei bereit, es zu unterschreiben. Die Bundesregierung hatte angeboten, die unter einem Bandscheibenvorfall leidende Timoschenko in Deutschland behandeln zu lassen. Tsp/AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar