NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

JEMEN

Al Qaida bekennt sich zu Angriff

in Sanaa mit 52 Toten

Sanaa - Al-Qaida-Terroristen haben sich zu dem Angriff auf das jemenitische Verteidigungsministerium bekannt, bei dem auch zwei Deutsche getötet worden waren. Bei dem Angriff auf das Gelände des Ministeriums, auf dem sich auch ein Krankenhaus befindet, starben am Donnerstag 52 Menschen. Unter den Opfern sind zwei deutsche Experten der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sowie ein jemenitischer GIZ-Mitarbeiter. MARIB PRESS]Der Krisenstab im Außenamt entschied, die Sicherheitsstufe für das arabische Land hochzusetzen. Abgezogen werden daher zehn bis 15 Mitarbeiter der Gesellschaft der GIZ und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). dpa

RUSSLAND

Justiz plant weitere Verfahren

gegen Chodorkowski

Moskau - Die russische Justiz bereitet weitere Verfahren gegen den seit zehn Jahren inhaftierten Kremlgegner Michail Chodorkowski (50) vor. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft am Freitag. „Tatsächlich wird gegen ihn und eine Reihe anderer Personen in mehreren Strafsachen ermittelt, die eine gute gerichtliche Perspektive haben“, sagte Vize-Generalstaatsanwalt Alexander Swjaginzew der Agentur Interfax zufolge. Im Kern soll es wieder um Geldwäsche im Zusammenhang mit Chodorkowskis früheren Ölkonzern Yukos gehen. Er ist einer der schärfsten Widersacher von Präsident Wladimir Putin. dpa

THAILAND

Armee und König fordern Konsens –

Protestführer will nicht einlenken

Bangkok - In Thailand steigt der Druck auf Regierung und Opposition, ihre Konflikte am Verhandlungstisch beizulegen. Königshaus und Militärführung fordern die Konfliktparteien zur Einigung auf. Der Anführer der Protestbewegung, Suthep Thaugsuban, zeigt sich aber uneinsichtig. Er rief zu einer neuen Großdemonstration am Montag auf. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar