NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Trauer um Ariel Scharon. Foto: dpa
Trauer um Ariel Scharon. Foto: dpaFoto: dpa

DEUTSCHLAND

Bayern will bis 2023

barrierefrei werden

Regensburg - Bayern soll für Menschen mit Behinderungen innerhalb der kommenden zehn Jahre barrierefrei werden. Das kündigte Sozialministerin Emilia Müller (CSU) am Samstagabend in Regensburg an. Die Umsetzung sei eine Herkulesaufgabe auch für die Kommunen, sagte sie in ihrer Festansprache zum 25-jährigen Bestehen des Vereins zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern. epd

IRAN/USA

Washington will Teherans Konten

schrittweise freigeben

Teheran - Die US-Regierung hat konkrete Schritte zur Lockerung der Sanktionen gegen Iran angekündigt. Wenn der Iran seine Verpflichtungen erfülle, würden im Gegenzug die USA und die anderen Verhandlungspartner schrittweise die eingefrorenen Gelder Teherans freizugeben, sagte ein hoher Regierungsmitarbeiter am Sonntag in Washington. Die 4,2 Milliarden Dollar, auf die der Iran im Zuge der Vereinbarung wieder zugreifen soll, würden in regelmäßigen Abständen innerhalb der sechsmonatigen Vertragsdauer freigegeben. Die an den Genfer Atomgesprächen beteiligten internationalen Partner und der Iran hatten sich am Sonntag darauf geeinigt, ab 20. Januar die Vereinbarung von November umzusetzen, nach der der Iran sein Atomprogramm vorerst begrenzt. babs

THAILAND

Armee verlegt Panzer und Artillerie nach Bangkok

Bangkok - Im Machtkampf in Thailand wächst die Angst vor einer Eskalation. Einen Tag vor der Großdemonstration gegen die Regierung am Montag kündigten deren Anhänger eigene Kundgebungen an. Zwar rufen alle Seiten zu friedlichen Protesten auf, aber der größte Widersacher der Regierung, Suthep Thaugsuban, schließt Gewalt nicht aus. Die Gegner fordern dass die Regierung zurücktritt, die für Wahlen am 2. Februar abgesagt werden und bis auf weiteres eine Technokratenregierung regiert. Armee und Polizei wollen mit einem Großaufgebot von 20 000 Mann Gewalt auf den Straßen verhindern. Panzer und Artillerie wurden nach Bangkok verlegt. Suthep, einst Vizeregierungschef, will am Montag ab 9 Uhr Ortszeit Bangkok lahmlegen lassen. dpa

ISRAEL

Am heutigen Montag Staatsakt

für Ex-Premier Scharon

Jerusalem - Israel trauert um Ariel Scharon. Tausende Menschen defilierten am Sonntag am Sarg des ehemaligen Regierungschefs an der Knesset vorbei, der am Samstag im Alter von 85 Jahren nach acht Jahren im Koma gestorben war. Am heutigen Montag soll es einen Staatsakt für den umstrittenen Nationalhelden geben, anschließend wird er mit militärischen Ehren in der Negevwüste beigesetzt. Politiker weltweit zollten Scharon Respekt, die Palästinenser bezeichneten ihn hingegen als „Verbrecher“. Die USA werden bei den Trauerfeierlichkeiten von Vize- Präsident Joe Biden, Deutschland von Außenminister Frank-Walter Steinmeier vertreten werden. AFP/dpa

ITALIEN

Marine rettet 236 Flüchtlinge

vor Lampedusa

Rom - Italiens Marine ist erneut einem Flüchtlingsboot in Seenot zu Hilfe gekommen und hat dabei 236 Migranten gerettet. Die Flüchtlinge aus Syrien, Palästina sowie fünf afrikanischen Ländern gingen etwa 80 Seemeilen südlich der Insel Lampedusa an Bord des Amphibienschiffes „San Marco“, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Sonntag berichtete. dpa

ZENTRALAFRIKA

Blutige Unruhen nach Rücktritt

des Präsidenten

Bangui - Auch nach dem Rücktritt von Präsident Michel Djotodia kommt die Zentralafrikanische Republik nicht zur Ruhe. Am Wochenende eskalierte erneut die Gewalt in der Hauptstadt Bangui. Bei Schießereien wurden mindestens acht Menschen getötet, wie das Rote Kreuz und Ärzte ohne Grenzen mitteilten. Der frühere Rebellenführer Djotodia war am Freitag unter Druck der Nachbarstaaten zurückgetreten und einen Tag später nach Benin geflohen. Die Übergriffe richteten sich den Angaben zufolge vor allem gegen Muslime. Aus Angehörigen dieser Religion rekrutiert sich vorwiegend die Djotodia nahestehende Séléka-Miliz. Bisher hat auch der französische Militäreinsatz wenig ändern können. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben