Politik : Nachrichten von „bouna93“

Jugendliche trauern im Internet – oder rufen zur Gewalt auf

-

Berlin „Ganz Clichy ist bei euch, Jungs“. So steht es im Weblog bouna93.skyblog.com. Das Pseudonym „bouna93“ erinnert an den 15-jährigen Bouna Traore, der am 27. Oktober gemeinsam mit seinem Freund Zied Benna in einer Hochspannungsanlage im Pariser Vorort Clichy-sous-Bois ums Leben kam. Der Ort liegt im Département Seine-Saint-Denis, dem 93. Département Frankreichs, was auch die Zahlenkombination im Pseudonym erklärt. In Clichy-sous-Bois begannen die Krawalle, die Frankreich inzwischen seit eineinhalb Wochen in Atem halten.

Es sind Weblogs wie das von „bouna93“, über das sich die Jugendlichen aus den Vorstädten über die Ereignisse seit dem 27. Oktober austauschen. „Bouna, du wirst in unserem Herzen bleiben“, ist neben einem Foto des 15-Jährigen zu lesen.

Aber nicht nur Erinnerungen an die beiden Jugendlichen sind im Internet zu lesen, sondern auch Aufrufe zur Gewalt. Laut „Spiegel online“ wurde auf einem mittlerweile gesperrten Blog ein Foto von einem brennenden Auto gezeigt. Darunter habe der Satz gestanden: „Gut gemacht, Leute“. Nach Angaben der französischen Behörden werden die nächtlichen Krawalle über das Internet und mit SMS-Botschaften organisiert. Am Montag erklärte der beigeordnete Minister Henri Cuq, die Ausschreitungen seien „das Werk organisierter Banden“. ame

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben