Politik : NACHRICHTEN

UKRAINE

Nato-Verteidigungsminister

beraten über Beitrittswunsch

Tallinn - Die Nato-Verteidigungsminister haben am Donnerstag in der estnischen Hauptstadt Tallinn über den Wunsch der Ukraine beraten, Mitglied der Allianz zu werden. Der estnische Präsident Toomas Hendrik Ilves stellte dabei den Aktionsplan zur Mitgliedschaft (Map), die Vorstufe eines Nato-Beitritts, infrage. Es müsse überlegt werden, wie im Fall der Ukraine eine Lösung gefunden werde. „Vielleicht besteht ein Versuch darin zu erkennen, dass der Map, den Länder wie meines 1999 in Anspruch nahmen, einfach nicht mehr zeitgemäß ist“, sagte Ilves in seiner Eröffnungsrede. Estland unterstützt zusammen mit anderen ehemals kommunistischen Ländern den Wunsch der Ukraine nach einer Nato-Mitgliedschaft. Die Nato hatte der Ukraine und Georgien im April symbolisch eine Mitgliedschaft in Aussicht gestellt, sich aber gegen die Aufnahme in den Map entschieden. AFP

NAHOST

Israel verwehrt Hilfskonvoi

Einreise in den Gazastreifen

Gaza - Israel hat am Donnerstag einem Lastwagenkonvoi mit Grundnahrungsmitteln, Medikamenten und medizinischem Material für den Gazastreifen die Einreise in das Palästinensergebiet verwehrt. Die Entscheidung sei „aus Sicherheitsgründen“ gefallen, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Der Konvoi sei umgekehrt. Verteidigungsminister Ehud Barak hatte dem aus 30 Lastern bestehenden Konvoi wenige Stunden zuvor die Erlaubnis erteilt, den Übergang Kerem Schalom zu passieren. Seit Mittwochabend feuerten palästinensische Kämpfer vom Gazastreifen aus Granaten und selbst gebaute Raketen in Richtung Israel ab. Sie reagierten damit auf die Tötung von vier Hamas-Mitgliedern durch die israelische Armee.AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar